Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

Allen Leistungen im Rahmen des Veranstaltungsprogramms liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die SEIN Meditations-und Bewusstseinsschule (Veranstalter) zugrunde. Mit seiner Anmeldung zu einer Veranstaltung erkennt der Teilnehmer diese AGB an. Abänderungen oder Nebenabreden bedürfen zu ihrer Gültigkeit der vorherigen schriftlichen Bestätigung des Veranstalters und gelten nur für den jeweiligen einzelnen Geschäftsfall.
 
1. Anmeldung/Anmeldebestätigung
Die Anmeldung ist gültig und verbindlich, wenn eine Anmeldung über unser Webformular (Seminaranmeldung) eingegangen ist. Die Teilnehmerzahl einer Seminarveranstaltung ist in der Regel begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Der Veranstalter ist berechtigt, die Anmeldung zu einer Veranstaltung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
 
2. Teilnahmegebühren und Zahlungsbedingungen
Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer eine schriftliche Bestätigung mit Rechnung per Email zugeschickt. Die Kursgebühr ist 4 Wochen vor Kursbeginn, bei späterer Anmeldung sofort auf folgendes Konto zu überweisen:
Birgit Zier
Sparkasse Rhein Neckar Nord
IBAN: DE15 6705 0505 0033 1652 93
BIC:MANSDE66XXX
Alle Gebühren verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. 
 
3. Stornierung durch den Teilnehmer
Eine Stornierung der Veranstaltung ist jederzeit möglich. 
Bei Stornierungen bis 2 Wochen vor der Veranstaltung berechnen wir eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40,00 €. Bei späteren Stornierungen werden 100% der Veranstaltungsgebühr einbehalten.
Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Bei einer Stornierung innerhalb der 2-Wochen-Frist kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden, der den Kursplatz übernimmt.
Tritt ein Teilnehmer den Kurs nicht an oder scheidet während des Kurses aus, ist eine Rückerstattung der Kursgebühr nicht möglich.
 
4. Absage oder Änderung durch den Veranstalter
Die SEIN Meditations-und Bewusstseinsschule verpflichtet sich zu einer sorgfältigen Planung und Durchführung der Veranstaltungen. Falls eine Veranstaltung wegen zu geringer Zahl von Anmeldungen, der Erkrankung des Leiters o.ä. nicht durchgeführt werden kann, werden die Teilnehmer hiervon rechtzeitig in Kenntnis gesetzt. Bereits bezahlte Kursgebühren werden erstattet. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch besteht nicht. Das SEIN behält sich Änderungen des Kursplans vor. 
 
5. Urheberrechte
Allfällige Kursunterlagen und Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt. Jedwede Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung als zur persönlichen Information des Teilnehmers ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Veranstalters zulässig.
 
6. Haftung
Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Veranstaltungsinhalte, der Kursunterlagen sowie die Erreichung des jeweils vom Teilnehmer angestrebten Lernziels übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Ebenso nicht für etwaige Folgeschäden, welche aus fehlerhaften und/oder unvollständigen Seminarinhalten entstehen sollten. Im Übrigen ist die Haftung des Veranstalters auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beschränkt, wobei es sich um typische, bei einer Veranstaltung vorhersehbare Schäden handeln muss. Die Haftung für das Verhalten von Hilfspersonen ist ausgeschlossen. Für private Gegenstände oder Wertsachen übernimmt der Veranstalter ebenfalls keine Haftung. Die Teilnehmer einer Veranstaltung sind für ihre Gesundheit selber verantwortlich. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für gesundheitliche Folgeschäden die in Zusammenhang mit einer Veranstaltung stehen. Gesundheitliche Probleme sind dem Veranstalter bei Anmeldung bzw. spätestens vor Veranstaltungsbeginn zu melden. Dies gilt insbesondere für psychische Erkrankungen und Medikation. In diesen Fällen trägt der Teilnehmer die Verantwortung die Eignung der Veranstaltung mit einer medizinischen Fachperson vor dem Besuch der Veranstaltung abzuklären.

7. Unterkunft /Verpflegung
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind nicht in den Preisen der Veranstaltungen enthalten. Die Teilnehmer sind selbst für die Buchung ihrer Unterkünfte und für die Verpflegung verantwortlich.

8. Datenschutz
Der Veranstalter verpflichtet sich zum Schutz der vom Kunden gesammelten Personendaten durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen. Der Veranstalter bearbeitet die vom Kunden übermittelten Personendaten zur Abwicklung des Vertrages, zur Übermittlung an allfällige Leistungserbringer für die gebuchten Veranstaltungen sowie zur Versendung von Newslettern über neue Angebote.
Der Teilnehmer erklärt sich mit in dieser Ziffer beschriebenen Datenbearbeitungen und -bekanntgaben einverstanden.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Es gilt Deutsches Recht. Gerichtsstand ist Mannheim.
Stand 01.02.2018